Vokabeln trainieren für den guten Zweck

Free Rice Banner

Dass viele Menschen hungern müssen, ist nicht schön. Und dass viele andere Menschen keinen besonders guten englischen Sprachschatz haben, ist auch nicht so toll, allerdings deutlich weniger lebensbedrohlich. Diese zwei Bedürftigkeiten zusammenzubringen, so dass sowohl hungernden Menschen als auch Lernwilligen geholfen wird, ist eine richtig geniale Idee, wie ich finde:

Auf der Website der Initiative Free Rice bekommt man vier englische Vokabeln angeboten. Klickt man auf das richtige Synonym, wird als nächstes ein schwierigeres Wort geliefert, liegt man falsch, folgt ein einfacheres. Das heißt, das Programm reguliert den Schwierigkeitsgrad je nach Vokabelkenntnis des Users. Insgesamt 50 Stufen gibt es, vom absolute beginner bis zum Profi. Der Clou: Bei jeder richtigen Lösung landen 20 Gramm Reis in einer virtuellen Reisschale – und damit geht eine Spende an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Finanziert wird das durch die Werbepartner der Aktion, die bei jedem Wort unten eingeblendet werden.

Das Spielen macht Spaß, und man kann auf diese Weise ganz leicht sein Englisch aufpolieren und gleichzeitig aktiv etwas gegen den Hunger tun – jeden Tag. Also, mich hat das überzeugt!

Trackbacks/Pingbacks

  1. text de luxe » Blog Archive » free rice. - [...] was feines von heide liebmann: sie präsentiert auf ihrer seite die aktion free rice. dabei geht’s um einen interaktiven…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.