Ich will mehr!

Zeit für eine erste Bilanz meiner diesjährigen Charity-Advents-Aktion: Die Rückmeldungen sowohl von den Referenten als auch von Teilnehmern waren bisher absolut positiv, und das freut mich natürlich sehr! Dass der Spendenstand momentan noch im dreistelligen Bereich liegt (aktuell 480 Euro), hat hoffentlich damit zu tun, dass einige von euch erst diese Woche spenden wollen, wenn die ganze Aktion abgeschlossen ist ;-).

Um es ganz klar zu sagen: Ich will mehr! Denn ich finde, das haben alle Beteiligten sich echt verdient mit ihrem Einsatz, vor allem die Referenten, die ihr Know-how kostenlos zur Verfügung stellen, und natürlich Martin Weiss und Elke Frey, die jedes Webinar begleiten und für die Referenten bei technischen Fragen schon im Vorfeld als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Und außerdem in allererster Linie der Verein BeeBob hilft e.V., dessen Arbeit wir mit der ganzen Aktion unterstützen.

Ich habe mir gerade Joshs Vortrag für Freitag angesehen und kann nur sagen: Lasst euch das nicht entgehen! Er wird euch viele beeindruckende Bilder zeigen und erzählen, wie er selbst dazu gekommen ist, BeeBob hilft e.V. zu gründen und wie der aktuelle Stand des Projekts ist.

Warum Kambodscha? Warum nicht hier?

Mich haben auch Stimmen erreicht, die wissen wollten, warum wir ein Projekt unterstützen, das so weit weg ist und nicht eins hier vor der eigenen Haustür, wo es schließlich auch genug Not gibt.

Kinder im Waisenhaus in ThalaborivatIch habe mich entschieden, BeeBob hilft e.V. zu unterstützen, weil ich zu Josh einen persönlichen Bezug habe und ihn schon lange kenne. Dass er sich so einsetzt und wirklich viel bewegt, finde ich einfach klasse, und dabei möchte ich ihn auf meine Weise unterstützen.

Im Grunde finde ich es völlig egal, wofür man sich sozial engagiert – wenn jemand lieber für ein lokales Projekt spenden möchte, kann er das ja jederzeit tun. Spenden helfen überall auf der Welt, Not zu lindern.

Für 400 $ kann man beispielsweise einem jungen Menschen in Kambodscha ein Jahr lang das Studium finanzieren und so dafür sorgen, dass er eine gute Ausbildung erhält und danach selbst für sich sorgen und am Wiederaufbau seines traumatisierten Landes arbeiten kann.

Diese Webinare könnt ihr noch besuchen:

Heute:

  • Mario Carla und Robi Lack: Ohne Social Media Praxis fehlt dir was – Wie Sie in sieben Schritten in die Social Media Welt starten …

Morgen, Mittwoch, 15.12.10:

  • Maren Martschenko: Twitter Marketing für Trainer… oder wie ich lebe, was ich predige, in 140 Zeichen

Donnerstag, 16.12.10:

  • Ulrike Bergmann: Die individuelle 10-Sekunden-Werbung

Freitag, 17.12.10:

  • Josh Feitelson: Vorstellung von BeeBob hilft e.V. – hierhin gehen Ihre Spenden!

Und den Abschluss mache dann ich am Montag, 21.12.10 mit meinem Webinar „Authentisches Marketing“.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.