Das macht Sinn!

Hach, ich finde das Bremer Sprachblog ja schon lange herzerfrischend, und dass der Anatol Stefanowitsch dem Herrn Sick gerne mal eins auf die Mütze gibt, damit kann ich auch prima leben. Aber dass ich „es macht Sinn“ jetzt endlich wieder mit gutem Gewissen verwenden darf – dafür bin ich wirklich, wirklich dankbar!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.