Randy Pausch ist tot

Gerade habe ich auf seiner Homepage gelesen, dass er gestern an Komplikationen, die auf seinen Bauchspeicheldrüsenkrebs zurückzuführen sind, gestorben ist. Ich bin noch ganz fassungslos. Irgendwie hatte ich immer gehofft, er würde all den miesen Prognosen doch noch ein Schnippchen schlagen und weiterleben, auch wenn er länger durchgehalten hat als man anfangs dachte: 3 bis maximal 6 Monate hatte man ihm bei der Diagnose gegeben, nun sind es fast 2 Jahre geworden.

randy pausch

Zur Erinnerung: Randy Pausch hielt letztes Jahr seine Last Lecture, eine Vorlesung darüber, wie man seine Kindheitsträume verwirklicht. Das Video wurde auf youtube von Millionen Menschen gesehen und fand (ich glaube, über Spiegel online) auch seinen Weg nach Deutschland. Mehr Infos über ihn gibt es in dem Nachruf der CarnegieMellon University, an der er gelehrt hat.

Ich finde es total beeindruckend, wie Randy die ihm verbleibende Zeit genutzt hat. Unter anderem hat er seine Ideen auch noch in einem Buch umgesetzt, das es auf die Bestsellerlisten geschafft hat (die deutsche Übersetzung soll allerdings nichts taugen). Er hat unglaublich viele Menschen auf der ganzen Welt berührt und inspiriert. Ich denke, seine drei kleinen Kinder, für die er die Vorlesung und das Buch ursprünglich als eine Art Vermächtnis konzipiert hat, werden einmal sehr stolz auf ihn sein. Mach’s gut, Randy, und danke.

Bildquelle

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.