Gute Idee: Bunte Türen als Marketingmaßnahme

valloria
Titel: Le mie caprette von BARBADIRAME
Bildquelle

Manchmal lernt man ja sogar etwas aus unerwarteten Quellen: In der wöchentlichen TV-Beilage meiner Tageszeitung fand ich einen interessanten Bericht über Valloria und seine bunten Türen.

Auch Valloria war Anfang der Neunziger auf der Suche nach Wunschkunden. In diesem Fall nach Touristen, denn Valloria ist ein kleines mittelalterliches Bergdorf in Ligurien. Zwanzig Kilometer von der Küste entfernt, war es schwer, Touristen ins Dorf zu locken, und immer mehr Einwohner verließen ihre Heimat. Bis einige Bürger sich zusammensetzten und eine kluge Idee ausbrüteten: Mit einem Wettbewerb wollte man Künstler dazu bewegen, die vielen Türen und Tore des Ortes zu bemalen und den Ort so nach und nach zu einem Freilichtmuseum zu machen.

Heute ist Valloria bekannt als Il paese delle porte dipinte, das Dorf der bemalten Türen. Knapp 80 sind es inzwischen, und jedes Jahr kommen fünf neue hinzu. Kopien alter Meister sind ebenso dabei wie Stillleben und moderne Kunst. Die Idee funktioniert bestens, und das Dorf macht jedes Jahr Anfang Juli ein richtiges Event daraus, wenn die Künstler ins Dorf kommen und ihre Türen bemalen. Und sobald die neuen Türen-Kunstwerke fertig sind, wird natürlich ordentlich gefeiert!

Da liegt die Frage nahe: Was könnten deine „bunten Türen“ sein? Wie kannst du dich und dein Angebot so interessant für deine Wunschkunden machen, dass sie gerne zu dir kommen, abseits der ausgetretenen Pfade?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.