Gedanken zu Gedankendoping

Manchmal fallen einem die wichtigen Hinweise ja geradezu vor die Füße, ganz nach dem Motto, das mein NLP-Trainer immer zitierte: „Zufall ist das, was einem zufällt, wenn es fällig ist!“

Und so machte mich Anfang Februar ein Freund darauf aufmerksam, dass am letzten Februar-Wochenende in Leverkusen-Opladen ein Wochenendseminar stattfinden würde. Ein so genanntes „Gedankendoping“-Seminar, geleitet von Eugen Simon, einem ehemaligem RTL-Reporter und inzwischen erfolgreichem Unternehmer, der mit seiner Familie seit 8 Jahren in Australien lebt. Und es sollte nur 1 Euro kosten.

Mein erster Reflex war (natürlich): 1 Euro? Das kann ja nix sein! Aber neugierig war ich doch auf diesen Typ, der den Mund auf seiner Seite dann auch ziemlich voll nahm:

Erleben Sie für nur 1 € auf dem
GEDANKENDOPING
Intensiv-Wochenend-Seminar
den Durchbruch in ALLEN Bereichen
Ihres Lebens:
erfüllte Beziehungen,
vitale Gesundheit,
finanzielle Unabhängigkeit,
brillianter Beruf und Karriere,
begeisternde Freude am Leben,
innere Ausgeglichenheit und Ruhe
Werden Sie Teil der Veränderung,
von der Sie immer träumten
als Mitglied einer ausgesuchten Gruppe,
die persönlich von Eugen Simon angeleitet wird,
DAS Leben zu kreieren, das tatsächlich in Ihnen steckt.
Gehören Sie dazu?

Das ist normalerweise nicht der Stil, der mich unbedingt anspricht: laut, geradezu marktschreierisch, und irgendwie „typisch amerikanisch“. Wobei man sich von den Amerikanern in punkto Selbstvermarktung ja durchaus die eine oder andere Scheibe abschneiden kann.

Dennoch, konnte es nicht trotzdem interessant sein, sich das einfach mal anzuschauen? Was hatte ich zu verlieren?

Also meldete ich mich kurzerhand zusammen mit einer Freundin an, von der ich wusste, dass ihr ein Motivationsschub ganz sicher gut tun würde. Und so saßen wir also am Samstagmorgen um 9 Uhr erwartungsvoll auf unseren Sitzen in der Opladener Stadthalle, gemeinsam mit über 300 weiteren Teilnehmern, und harrten der Dinge, die da kommen sollten.

Um es kurz zu machen: Es hat sich gelohnt, trotz meiner beträchtlichen Skepsis. Zwar kannte ich als NLP Master Practitioner viele der Thesen und Themen, und das Arbeiten mit der Timeline in Trancen hat Eugen Simon sicher auch nicht selbst erfunden. Und wer What the bleep do we know kennt (aus dem er auch Sequenzen zeigt), The Secret – Das Geheimnis gelesen und sich mit dem Gesetz der Resonanz bereits beschäftigt hat, wird inhaltlich nicht sehr viel Neues erfahren.

Aber in der Opladener Stadthalle saßen eine Menge Menschen, die mit diesen Ideen nicht so vertraut sind, und insofern kann ich nachvollziehen, warum hier erst einmal eine theoretische Grundlage gelegt werden musste. Wirklich interessant war dann der praktische Teil.

Denn man muss anerkennen, dass Eugen Simon ein absoluter Profi in der Methodik ist, das Seminar didaktisch jederzeit gut im Griff hat und über eine ausgezeichnete Dramaturgie verfügt. Da konnte ich mir einiges abschauen. Besonders gut hat mir gefallen, wie lebendig er Geschichten und Analogien einzubauen weiß, die das Gesagte wunderbar untermauern.

Jeder Teilnehmer erhielt außerdem ein Arbeitsheft, mit dessen Hilfe man Schritt für Schritt durch die einzelnen Prozesse geführt wurde. Weil man sich dort viele Notizen gemacht hat, bleibt einem auch eine Dokumentation der erzielten Erfolge erhalten, die man immer wieder nachlesen kann.

Hinzu kommt: Der Energielevel, den über 300 Teilnehmer zusammen erzeugen, ist sehr hoch und trägt sicher dazu bei, dass derart viele Menschen völlig euphorisiert aus dem Seminar kommen.

Tatsächlich – und ehrlich gesagt wider Erwarten – konnte auch ich ein erfolgsverhinderndes Verhalten bei mir nicht nur identifizieren, sondern auch ein Stück bearbeiten. Es bleibt natürlich noch abzuwarten, ob die Veränderung greift, aber ich bin da ziemlich zuversichtlich.

Eugen Simon wird dieses Jahr noch drei dieser Sprungbrett-Seminare durchführen:

  • Gleich am kommenden Wochenende in Hamburg
  • am 14.-15. März in Stuttgart
  • und am 28.-29. März in München.

Wer sich ein Wochenende Zeit für sich nehmen will, um ein Thema (noch mal) zu bearbeiten, kann damit nichts verkehrt machen. Im Gegenteil, ich empfehle das Seminar ausdrücklich. (Und ja, das ist ein Affiliate-Link. Das heißt, wenn du dich darüber anmeldest, kann ich vielleicht irgendwann kostenlos ein weiteres Seminar besuchen. Dass ich das gerne tun würde, ist inzwischen deutlich geworden, oder? 😉 )

Der 1 Euro kommt übrigens immer einer Kinderschutz- oder –hilfsorganisation in der Veranstaltungsstadt zu Gute. Und mit den Aufbauseminaren finanziert Eugen Simon sein Herzensprojekt: 25 Schulen in 25 Jahren zu bauen. Drei hat er schon. Glückwunsch!

Was andere Teilnehmer zum Seminar sagen, kannst du hier nachlesen, und es gibt auch ein paar Video-Testimonials.

Wer sich erst einmal mit ein paar Ideen vertraut machen möchte, der lade sich kostenlos das Gedankendoping-Buch von Eugen Simon herunter.

Was mir persönlich besonders gut gefallen hat:

  • Eugen Simon hat eine sehr klare Sprache und sagt, was er denkt. Kein weichgespültes Drumrum-Gesummse, sondern deutlich und präzise auf den Punkt.
  • Ich habe selten erlebt, dass ein Trainer derart wirkungsvolle Trancen durchführt. Extra-Klasse!
  • Es gab viel zu lachen, und ich finde ja immer, das ist die halbe Miete 🙂 . Eugen Simon hat definitiv Entertainer-Qualitäten, wie jeder sehr gute Trainer.

2 Kommentare

  1. Magnus Bühl

    Hallo Heide,
    ich war jetzt am Wochenende in Stuttgart und auch beim zweiten Mal gibt es noch Gänsehaut-Feeling. Eugen ist Spitze.
    Herzliche Grüsse aus dem Allgäu
    Magnus
    http://www.erfolgsmatrix.de

  2. Heide

    Hallo Magnus, sorry, dein Kommentar war im Spamfilter gelandet, habe ihn eben erst entdeckt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.