Effektivität mit e:ffectivity

Wenn ich das Wort „Effektivität“ höre, kriege ich ja leichte Beklemmungen. Das liegt vermutlich daran, dass ich bei diesem Thema nach wie vor Lernbedarf habe. Ich lasse mich immer noch zu gern ablenken, und obwohl ich in den letzten Jahren schon viel gelernt und umgesetzt habe, um meine Aufgaben besser zu organisieren, werde ich das Gefühl nicht los, dass ich das noch optimieren könnte.

Und da kommt jetzt Martin Weiss ins Spiel. Von ihm habe ich nämlich schon einige Techniken übernommen, die tatsächlich funktionieren und die ich teilweise auch in meiner 77-Tage-Motivations-Challenge anwende und vermittle. Darum glaube ich ihm sofort, dass er noch ein paar Ideen auf Lager hat, die bei diesem Thema hilfreich sein könnten.

Gerade habe ich mir zum Beispiel das folgende kostenlose Video angeschaut. Da erläutert Martin sehr anschaulich, wieso der Flux-Faktor, zu dem ich auch schon mal was geschrieben hatte, unsere Planungen sehr wirksam torpediert. Aber vor allem vermittelt er in dieser Webinar-Aufzeichnung auch ganz konkrete Ideen, wie man anders damit umgehen kann. Die 75 Minuten Zeit für das Video lohnen sich also durchaus.

Wer dann noch mehr über e:ffectivity erfahren möchte, wie Martin sein Training nennt, kann sich auf meiner Partnerseite dazu informieren. Die Anmeldefrist endet übrigens am kommenden Mittwoch.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.