Das glaub‘ ich jetzt nicht …

Seit einiger Zeit verfolge ich  Bloggerjobs, weil ich die Idee grundsätzlich interessant finde, Blogger für ihre Arbeit zu bezahlen. Allerdings sind die meisten der dort ausgeschriebenen Jobs preislich derart unter aller Würde, dass ich mich wohl bald wieder aus dem RSS-Abo verabschieden werde.

Denn anscheinend bekommen die Anbieter dort genau die Qualität, die sie bezahlen – so was nämlich:

Sie sind auf der Suche nach Artikel / Fachtexte / Ghostwriter für ihre Seite oder Blog und möchten eine lange Zusammenarbeit haben. Dann sind sie bei unserer Texter Agentur Richtig mit mehr als 1300 Unique Content Texte , sind wir weit vorne.
Wir schreiben über jedes Thema die ihrer Besucher bestaunen werden.

Als Test würde ich ihnen einige Referenz Texte zumailen, mein Preis Honorar wäre pro Text Unique Content inkl Eintrag in AvZ 5,00€ exkl Mwst. ab einer Menge von 30stk. Zuverlässiger Texter bin ich nicht Seit Heute.

Gerne lasse ich Ihnen ein unverbindliches Angebot zukommen, denn je nach Auftragsumfang und Themen, kann ich Ihnen preislich entgegen kommen oder wir Telefonieren persöhnlich und Verhandeln über die Menge und Preis. Eine Rechnung ist selbstverständlich.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen und bin offen für jede Art der Zusammenarbeit.

Da schüttelt’s mich dann nur noch, und ich schwanke zwischen hilflosem Kichern und absoluter Fassungslosigkeit. Ich habe allein beim ersten Überfliegen 23 Fehler (!) entdeckt – und kann fast nicht glauben, dass sich so jemand ernsthaft als „Texter“ positioniert. Kein Wunder, dass manche Kunden den Wert guter Textarbeit nicht zu schätzen wissen, wenn es dann nur noch um „Content“ geht.

7 Kommentare zu „Das glaub‘ ich jetzt nicht …“

  1. Für mich sieht das ganz nach einem übersetzten Text aus dem Englischen aus. Qualität hat aber immer ihren Preis!

  2. Pingback: Einfache Addition – oder: Moderne Kommunikation mit der Telekommunikation « Nimrouz’ Blog

  3. Wie schrecklich ist das denn? So jemand steht bestimmt auch noch – Linkfarm sei dank – ganz oben beim Suchbegriff, Texter … 😉 So denn seine Arbeit zumindest dafür taugt. Übersetzt scheint mir das nicht. Aber die englischen Regeln zur Zusammen- und Getrenntschreibung finden sich ja. 😉

    Gruselig!

  4. Mooorgen
    Ach weisst Du, da lese ich gar nicht so lange um so viele Fehler zu finden. Ich benutze vorher irgendeine Tastenkombination um von der Seite wegzukommen. 😉

    Gruss
    Christian

  5. Pingback: Protextbewegung: Sag Ja zu guten Texten! | Heide Liebmann

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top