Akquise mit C wie Coworking

AKQUISE-ALPHABET_neuDies ist mein dritter Beitrag zur längsten Blogparade des Jahres, dem Akquise-Alphabet – und gleichzeitig der Aufruf, diese Woche mit Artikeln zu Akquisethemen, die mit „C“ beginnen, daran teilzunehmen!

Moment mal – beim Coworking geht es doch nicht um Akquise!

Das ist natürlich richtig. Einerseits. Denn im Vordergrund steht zunächst einmal die Möglichkeit, zu überschaubaren Konditionen einen Schreibtisch tage-, wochen oder monatsweise zu mieten und sich die Kosten für WLAN, Drucker, Kopierer etc. mit anderen zu teilen. Daneben profitiert man von dem Gefühl, nicht ganz allein zuhause vor dem Rechner zu versauern, und durch die Gespräche in der Küche oder über den Schreibtisch hinweg bekommt man eben auch mal Impulse aus anderen Arbeitsgebieten.

Und da fängt das „Andererseits“ an. Denn Coworking bietet an vielen Stellen exzellente Akquisemöglichkeiten. Im Gespräch mit den Coworkern stellt sich zum Beispiel oft heraus, dass man eine Dienstleistung anbieten kann, die der andere – oder dessen Kundin – gerade händeringend sucht.

office-1081807_1280

Selbst wenn du – wie ich – diese Arbeitsform nicht wählen möchtest, weil du vielleicht einfach mehr Ruhe benötigst, bietet ein Coworking Space zahlreiche weitere Möglichkeiten, mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen.

Im Düsseldorfer Gewächshaus beispielsweise werden regelmäßig Business-Frühstücks veranstaltet. In lockerer Atmosphäre bei „Brötchen, Business & Blabla“, wie das hier heißt, ist schon so manche Zusammenarbeit entstanden. Und die meisten Coworking-Anbieter sind sehr offen für neue Angebotsformate. Ich konnte zum Beispiel Inhaberin Silke Roggermann dafür gewinnen, mir die Türen ihres wunderbaren Spaces für den monatlichen Solopreneur-Salon zu öffnen – eine klassische Win-Win-Situation.

Du siehst: Da geht was im Coworking! Hättest du das gedacht? 😉

Bist du vielleicht selbst Coworker oder hast Erfahrungen mit der Akquise über diesen Kanal? Das würde mich natürlich brennend interessieren! Bitte hinterlasse einen Kommentar, vielen Dank!

Bitte teilt die Blogparade weiter und vor allem: Schreibt eure Gedanken auf! Dann tragen wir in den nächsten Wochen ein großes Schatzkästchen an Ideen und Impulsen zusammen, was sicher für viele interessant sein kann, die mit Akquise zu tun haben – also fast alle von uns, oder? 😉

Dieser Artikel hat dir gefallen? Dann freu ich mich, wenn du ihn teilst. Am einfachsten geht das über die Buttons oben über dem Artikel.

Willst du auch in Zukunft keine interessanten Artikel mehr verpassen? Dann melde dich gleich an für meine ImpulsPotenziale und sichere dir dein Geschenk: meinen Gratis-E-Mail-Kurs „Mein unternehmerisches Selbstbild“.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.