Kennen lernen: am 26.09.07 im Unperfekthaus Essen

Das Business-Netzwerk Xing hat einige Nachteile, wie schon mehrfach moniert. Aber zu den Vorteilen gehören eindeutig die Netzwerktreffen im realen Leben. Die Moderatoren der RheinRuhr-Gruppe, die gerade mit der Düsseldorf-Gruppe fusioniert ist, lassen sich immer wieder neue interessante Treffpunkte einfallen. Am 26. September, also heute in einer Woche, geht es nach Essen ins Unperfekthaus:

unperfekthaus
Bildquelle

Mitten in Essen findet man in einem alten Kloster einen der faszinierendsten Orte der Stadt: das Unperfekthaus. Auf 3.500 Quadratmetern und sechs Etagen finden sich Künstler aller Bereiche: Theaterleute, Musiker, Maler und Bildhauer. Insgesamt über 200 kreative Köpfe, arbeiten hier, tauschen sich aus und lassen sich dabei gerne über die Schulter schauen. Es gibt Bühnen, Werkstätten, Ateliers, große und kleine Räume für alle Zwecke, alle technisch perfekt ausgestattet.

Wir treffen uns auf dem Sonnendeck, einem Wintergarten mit großer Dachterrasse und beeindruckender Aussicht auf die Stadt Essen.

Der Initiator und Inhaber des Unperfekthaus, Reinhard Wiesemann, wird uns persönlich begrüßen und eine Führung durch das Haus anbieten. Natürlich können Sie auch Ihre eigene Entdeckungstour unternehmen.

Sie zahlen pauschal 5,50 € Eintritt & Getränke-Flatrate. Dafür können Sie beliebig viel Nichtalkoholisches trinken. Betrachten Sie diesen Betrag bitte nicht nur als Eintritt, sondern als Beitrag zur Unterstützung aller Projekte, die im Unperfekthaus laufen. Alkoholische Getränke, wie Bier und Wein, kosten 1,50 € pro Getränk. Die kulinarischen Genüsse des UPH werden allseits gerühmt. Sie haben die Auswahl zwischen „normalen“, Vollwert- und vegetarischen Gerichten.

Ein faszinierendes Projekt. Der Journalist Tom Mader hat darüber auch eine tolle Reportage geschrieben. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich den Inhaber Reinhard Wiesemann vor Jahren schon einmal kennen gelernt habe und freue mich jetzt sehr auf das Wiedersehen.

Wird denn von euch auch jemand dort sein? Das wäre doch die ideale Gelegenheit, sich mal persönlich zu beschnuppern.

1 Kommentar

  1. alex

    sehr interessant, schade, momentan lebe ich nicht in deutschland

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.