An sich glauben und hart arbeiten

Nachdem die ersten fünf Mutmacher-Interviews ausgesprochen weiblich waren, gibt es heute noch einen Mann, der mir Rede und Antwort gestanden hat. Auf Oliver Kray bin ich über Xing aufmerksam geworden. Er hat ein sehr besonderes Business ins Leben gerufen, nämlich einerseits Fassadengestaltung, andererseits Design – einige Eindrücke davon findet ihr auf seiner Homepage und seinem MySpace-Profil.

Mich hat vor allem seine Geschichte angesprochen, die sehr deutlich davon kündet, wie wichtig es ist, seinen Visionen zu folgen. Und darum sprach ich ihn kurz entschlossen an, ob er Lust auf ein Interview hätte. Hatte er. Das Ergebnis lest ihr hier, viel Spaß!

oliver-kray
Was bedeutet für dich persönlich Mut?

Mut bedeutet für mich in erster Linie meine Träume zielstrebig zu verfolgen, Ideen in die Tat umzusetzten und an den Erfolg zu glauben.

Nimmst du dich selbst als mutig wahr?

Ich denke es gehört eine Menge Mut dazu, sich in der heutigen Zeit als selbständiger Unternehemer zu behaupten. Gerade in meiner Branche muss man mutig sein, um immer wieder neue Wege zu gehen und innovativ zu arbeiten. Neue Ideen werden am Anfang oft angezweifelt, doch ich lasse mich davon nicht beeinflussen und setze alles daran meine Visionen umzusetzen.

Was war die mutigste Entscheidung, die du als Unternehmer bisher getroffen hast? Was daran war für dich die besondere Herausforderung?

Ich habe mich damals dafür entschieden den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen. Ohne Abschluss und finanzielle Unterstützung stellte sich mir die Herausforderung durch eigene Kraft ein erfolgreiches Business aufzubauen. Doch ich merkte schnell, dass man als Unternehmer ständig neuen Herausforderungen gewachsen sein muss und immer wieder den Mut und die Motivation aufbringen muss neue Wege zu gehen.

Und was war der erste Schritt, um deine Entscheidung umzusetzen?

Der erste Schritt war damals der Entschluss meine Ausbildung abzubrechen und ein eigenes Kindermodelabel zu gründen. Von da aus habe ich mein Aktionsradius immer mehr ausgeweitet und mich immer neuen Herausforderungen gestellt.

Wer hat dir geholfen oder dich unterstützt?

Die größte Unterstützung habe ich eigentlich von meiner Mutter gehabt, die immer an mich geglaubt hat und mir die Freiheit gegeben hat immer das zu tun, woran ich selbst glaube. Das hat mich mental schon immer sehr bestärkt und mir geholfen meine Ziele zu verfolgen.

Hast du Vorbilder?

Ich habe viele Vorbilder aus unterschiedlichen Branchen, aus der Designszene sind es unter anderem Größen wie Karim Rashid, Phillippe Starck und Luigi Colani. Auch Visionäre und Unternehmer wie z.B. Richard Branson haben mich in vielerlei Hinsicht inspiriert. Diese Menschen haben gezeigt, dass es sich lohnt an seine Träume zu glauben und hart daran zu arbeiten, diese auch zu verwirklichen.

Wie gehst du mit Ängsten um? Und wie mit Krisen? Anders als vorher?

Ich versuche immer wieder Ängste gar nicht erst zu beachten und konzentriere mich stattdessen eher darauf an meinen Visionen und Zielen zu arbeiten. Je größer diese sind, desto kleiner erscheinen die Probleme und Ängste schwinden so ganz von selbst.

Hat es sich gelohnt? Inwiefern?

Klar, step by step komme ich meinen wirklichen Wünschen und Zielen immer näher. Die Wünsche werden größer, die Ziele klarer und die Arbeit macht somit dann immer mehr Spaß.

Dein Rat an Zauderer?

Wer zögert wird verlieren. Nur wer mehr Gas gibt und mehr Mut aufbringt als die Anderen wird als Sieger rausgehen. Menschen, die zu lange zögern statt an der Verwirklichung ihrer Träume zu arbeiten, verschwenden kostbare Zeit. Man muss Risiken in Kauf nehmen und aus seinen Fehlern lernen, um auf lange Sicht erfolgreich zu sein.

Lieber Oliver, danke dass auch du meiner spontanen Anfrage nachgekommen bist und uns einen Blick hinter die Kulissen gewährst!

2 Kommentare

  1. Anke Bohn

    Schöner Artikel, kompliment!

    MfG

    Anke

  2. Herbert

    Ich bin uach sehr begeistert von Herrn Krays Arbeiten – wirklich tolle Designs macht er, gefällt mir sehr. Und der Artikel ist auch sehr schön geschriebn.

    Wünsche einen netten Abend.

    MfG

    Herbert.G

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.