9 Argumente für ein Premium-XING-Profil

Für viele Menschen aus meinem professionellem Umfeld hat XING offenbar bereits ausgedient. Sie haben ihre Aktivitäten weitgehend auf Facebook verlagert. Ich glaube allerdings, dass sie sich in einigen – nicht allen – Fällen dadurch auch Chancen entgehen lassen. Für mich ist XING jedenfalls nach wie vor ein wichtiges Instrument meines Marketings, und zwar aus folgenden Gründen:

  • XING hat eine sehr hochwertige Mitgliederstruktur, was Ausbildung und Qualifikation betrifft. Fake-Profile gibt es kaum, weil das hier auch wenig bringt: Schließlich wollen alle hier Geschäfte machen. Das ermöglicht eine zuverlässige Recherche bei potenziellen Businesspartnern oder Kunden.
  • Auf XING kann ich auch Menschen erreichen, die gegenüber Facebook noch immer eher skeptisch sind. Das sollte man nicht unterschätzen, wenn man sich überlegt, wo die eigene Zielgruppe eigentlich vorwiegend anzutreffen ist.
  • XING ist außerdem eine ausgezeichnete mobile Kontaktdatenbank, die ich nicht selbst pflegen muss, weil die Mitglieder ihre Daten ja selbst ggf. ändern.

XING-Profil Heide Liebmann

Das alles spricht grundsätzlich für eine Mitgliedschaft bei XING. Warum aber sollte man aus meiner Sicht auch die rund 80 Euro pro Jahr für ein Premium-XING-Profil investieren? Ich habe 9 Argumente gefunden, die vielen Nutzern gar nicht unbedingt bewusst sind:

  1. Als Premium-Mitglied kann ich direkt auf meiner Startseite sehen, wer mein Profil besucht hat – und aus welchem Grund. Außerdem kann ich erkennen, auf welche Bereiche meines Profils meine Besucher geklickt haben. Das lässt interessante Schlüsse zu, und ich kann ggf. direkt darauf eingehen, wenn ich meine Besucher anschreibe.
  2. In der Premium-Übersicht kann ich mir nicht nur alle Besucher anzeigen lassen und Verbindungsdetails aufrufen. Darüber hinaus empfiehlt mir XING auf dieser Grundlage weitere Kontakte und klärt mich über Neuigkeiten meiner Kontakte auf
  3. Auf einem Premium-Profil werden keine Werbebanner eingeblendet – das macht einen professionelleren Eindruck, ebenso wie die Möglichkeit, Top-Fähigkeiten hervorzuheben.
  4. Im Portfolio habe ich wesentlich mehr Optionen, mein Angebot zu präsentieren als im Basis-Profil: Ich könnte z. B. bis zu 1.000 Textmodule hinzufügen (auch wenn ich das nicht empfehlen würde), aber nur 1 wie im Basisprofil ist eben doch sehr wenig.
  5. Bei der Mitgliedersuche bekomme ich bis zu 300 Ergebnisse angezeigt statt lediglich 15 wie im Basis-Profil. Das ist ein großer Vorteil, wenn man gezielt auf die Suche nach neuen Kontakten geht. Und ich kann die Suchergebnisse noch weiter filtern, so dass ich zu relevanteren Aussagen gelange. Nicht zuletzt kann ich bis zu 20 Suchagenten anlegen, die mir automatisch Suchergebnisse in mein Postfach bringen – eine sehr wertvolle und zeitsparende Ressource.
  6. Abgesehen davon werde ich selbst mit einem Premium-Profil auch besser gefunden.
  7. Nicht zu unterschätzen ist auch die Möglichkeit, Nicht-Kontakten Nachrichten schreiben zu können. Basis-Mitglieder müssen sozusagen immer gleich mit der Tür ins Haus fallen und einen Kontaktantrag stellen. Ich nehme gern erst mal unverbindlich Kontakt auf, bevor ich jemanden in mein Netzwerk einlade.
  8. Außerdem kann ich bis zu 1 GB pro Monat Dateianhänge verschicken, was zuweilen ganz praktisch ist.
  9. Und nicht zuletzt gibt es das XING-Vorteilsprogramm, das ich teilweise auch gerne nutze, z. B. wöchentliche Fachbuch-Zusammenfassungen von getabstract, oder auch die Möglichkeit, in einem der XING-Workspaces kostenlos zu arbeiten.

Vielleicht überzeugen dich diese Argumente ja, dein XING-Profil auf Premium umzustellen? Dann hättest du auch eine Voraussetzung erfüllt, um bei meinem nächsten XING-Ding mitzumachen. Da verrate ich dir dann, wie du dein Profil mitsamt Portfolio noch attraktiver gestalten kannst, und wie du dein Selbstmarketing insgesamt professionalisierst. Achtung: Es könnte sein, dass du feststellst, wie viel Spaß das machen kann ;-).

Finde heraus, was dich beim nächsten XING-Ding im Detail erwartet.

Möchtest du weiterhin interessante Artikel für deine persönliche und unternehmerische Entwicklung direkt in dein Postfach geliefert bekommen?

Dann trage einfach deine Daten ein, um dich für die ImpulsPotenziale (2 x pro Monat) anzumelden.

 

Natürlich kannst du dich jederzeit wieder austragen, wenn du meine Artikel uninteressant finden solltest ;-).

Über Fragen und Kommentare freue ich mich wie immer sehr!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.