Blog Positionierung

Vom Potenzial zum echten Erfolg:

10 Prinzipien für deine erfolgreiche Positionierung

Das ist der Start einer kleinen Artikelserie, in der ich meine Erfahrungen und Erkenntnisse aus 16 Jahren Coaching und Beratung zum Thema Positionierung für Coaches, Trainer*innen und Kreative zusammengefasst habe. Teil 2, 3 und 4 folgen in den nächsten drei Wochen.

Seit  ... weiterlesen»

Sketchnotes im Alltag

Schritt für Schritt zu mehr Visualisierungen im Alltag

Schon seit einigen Jahren schiele ich immer ein bisschen neidisch auf Menschen, die scheinbar mühelos ein paar flinke Striche aufs Papier oder Tablet werfen und damit Listen anlegen, eine Veranstaltung dokumentieren oder schicke Einladungen schreiben.

Ein oder zwei eher halbherzige  ... weiterlesen»

Sag ja zu dir!

Die schwerste und gleichzeitig einfachste Übung der Welt

In meinen beiden letzten Artikeln habe ich dich gefragt, wie du mit dir sprichst und wie sehr deine Lebensqualität dadurch bestimmt wird, was du über dich und das Leben denkst.

Heute möchte ich dir eine Übung vorstellen, die garantiert anders ist als das, was du vermutest,  ... weiterlesen»

Dein Rollenverständnis als Coach

Warum ist Rollenklarheit wichtig für Coaches?

Ich finde es hilfreich sich klarzumachen, dass „Coach“ tatsächlich nur eine „Dachbezeichnung“ ist für das, was wir da täglich tun. Oft wird das „Unternehmer*in sein“ irgendwie ausgeblendet.

Wir bewegen uns während des Coachingprozesses in verschiedenen Rollen, und in der Lage  ... weiterlesen»

Die 12 wichtigsten Persönlichkeitsmerkmale von Unternehmern

Dieser Artikel ist im September 2016 zum ersten Mal erschienen, aber ich hole ihn als Abschluss-Posting meiner Advents-Blogparade „Oldies but Goldies“ noch mal hervor, denn die hier aufgeführten Punkte sind aus meiner Sicht noch immer wichtig. Ich danke allen, die mit eigenen Beiträgen, durch Teilen in den Netzwerken und durch ihre  ... weiterlesen»

Kunstkarten im Coaching

Frauenmotive von Helga Stein

In meinen Einzel- und Gruppencoachings arbeite ich zuweilen gern mit Karten als Impulsgebern. Kürzlich durfte ich eine neue Edition ausprobieren: Helga Stein, eine Coach-Kollegin und Künstlerin, hat ihre Frauenporträts als Kunstkartenset im Eigenverlag herausgegeben und fragte, wer Interesse an einem Test hat. Da  ... weiterlesen»

Personal Branding für deine Potenzial-Marke

Wie du an Ausstrahlung gewinnst

Sich selbst zu vermarkten, ist für manche Menschen ein rotes Tuch. Ich finde das immer schade, weil ich nämlich fest davon überzeugt bin, dass wir alle in unserer Einzigartigkeit der Welt etwas zu geben haben. Und es ist einfach schade, wenn die Welt nichts davon erfährt, weil du innere Vorbehalte hast. Oder  ... weiterlesen»

Einzelworkshop Personal Branding

Entwickle deine Potenzial-Marke

Heute ist schon der 6. Tag meiner Aktion „15 Tage 15 Prozent Nachlass“, mit der ich mein 15-jähriges Jubiläum als selbstständige Unternehmerin feiere. Da habe ich ein besonderes Schmankerl für diejenigen, die verstanden haben, dass eine Personenmarke auf vielen Ebenen hilfreich ist, um im Job  ... weiterlesen»

Potenzial-Ding auf Xing

Entdecke die Xing-Potenziale für dein Business und deine Karriere

Doch, doch: Xing kann nach wie vor sehr nützlich sein! Aber du musst halt wissen, wie du Deutschlands größte Businessplattform sinnvoll nutzt.

Vielleicht hast du dich schon manchmal gefragt, ob das überhaupt noch was bringt? Oder wolltest dein Profil schon längst  ... weiterlesen»

Kostenfreies Jahrescoaching für Jungunternehmerinnen und Freiberuflerinnen

So eine Chance gibt es selten: Wenn du in Duisburg, im Kreis Wesel oder im Kreis Kleve zuhause bist und dein Business mit meiner Unterstützung und in einer motivierten Gruppe Gleichgesinnter nach vorn bringen willst, dann kanst du hier mitmachen:

Im Rahmen des „Gründerinnenprojekts format:gründerin Niederrhein“ im  ... weiterlesen»

Mein bestes Rezept gegen Selbstzweifel

Ich glaube, dass die meisten Menschen Phasen ernsthafter Selbstzweifel kennen, und Unternehmer*innen bilden da keine Ausnahme. Es ist einfach total normal und kann auch durchaus nützlich sein, sich selbst bzw. das eigene Verhalten in Frage zu stellen – solange das nicht zum Dauerzustand wird, was letztlich zu einem Gefühl der Lähmung  ... weiterlesen»

Wie kann ich das Beste aus meinen Talenten machen?

Eine Frage, die oft zu Beginn eines Coachings steht, lautet: Ich kann so viel, aber wie kann ich all meine Begabungen und Fähigkeiten am besten nutzen?

Wer sich diese Frage stellt, hat bereits den ersten Schritt getan, um sein volles Potenzial zu leben. Denn dabei geht es um Selbstverantwortung: Du sitzt am Schalthebel, und nur du  ... weiterlesen»

Digitale Potenziale heben

Das neue Jahr beginnt gut, nämlich mit einem Gastbeitrag meiner Texttreff-Kollegin Katja Flinzner. Was es damit auf sich hat, erfährst du im folgenden Absatz.

Einmal im Jahr wird im Netzwerk Texttreff gewichtelt – mit Blogbeiträgen. Dabei kommen die interessantesten Kombinationen zustande, und manchmal meint man, man würde rein  ... weiterlesen»

5 tragische Fehler beim Netzwerken

Netzwerken ist gut für den Erfolg, heißt es. Netzwerken bringt dich nach vorn. Netzwerken ist im Grunde das Nonplusultra für dein Business. Das hast du alles schon mal gehört, und irgendwie klingt es logisch, also machst du das doch einfach mal. Und vielleicht wunderst du dich, dass es bei dir irgendwie nicht so richtig klappt mit dem  ... weiterlesen»

Wenn du eine Marke bist …

… was ist dann dein Markenzeichen?

Denk darüber doch mal kurz nach. Hast du direkt eine Antwort auf diese Frage?

Ich muss gestehen, ich wusste nicht sofort, was ich darauf antworten sollte. Und das mir! Wo doch Positionierung und Personal Branding quasi mein täglich Brot sind!

Also: Was macht mich sofort als die Marke „Heide  ... weiterlesen»

Dranbleiben! – Aber wie?

10 Tipps für deine Selbstmotivation

Manche Projekte sind einfach zäh, zumindest zeitweise. Es geht und geht nicht voran, am liebsten möchtest du alles fallen lassen – und wenn es nicht ein Kundenprojekt mit einer Deadline ist, passiert das leider auch relativ häufig. Das macht dich nicht wirklich zufrieden, denn eigentlich wolltest du  ... weiterlesen»

Gibt es ein Geheimnis für eine erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeit?

Hast du auch manchmal mit Selbstzweifeln zu tun und fragst dich, ob die Selbstständigkeit oder das Unternehmertum wirklich das Richtige ist für dich? Ich jedenfalls kenne diese Fragen, und inzwischen vermute ich, dass sie ganz viel damit zu tun haben, welches Bild wir eigentlich von erfolgreichen Unternehmerpersönlichkeiten  ... weiterlesen»

Unternehmer*in sein: Interview mit Biggi Mestmäcker

Biggi Mestmäcker verdanke ich eine der wertvollsten Einsichten für mein unternehmerisches Leben: Wissen, das man teilt, vermehrt sich. Sharing is caring. Das hat sie mir nachdrücklich vermittelt beim ersten Workshoptreffen des Netzwerk Texttreff, an dem ich teilnahm, und dafür werde ich ihr ewig dankbar sein. Biggi ist sowohl menschlich als  ... weiterlesen»

Akquise mit Z wie Zocken

Da sind wir nun beim allerletzten Buchstaben des Akquisealphabets, der vermutlich längsten Blogparade des Jahres, angekommen! 24 Beiträge habe ich selbst dazu verfasst (und „W“ und „X“ will ich noch nachreichen- da war ich im Urlaub). So intensiv habe ich mich noch nie mit Akquise befasst, und ich habe mich selbst auf ein paar  ... weiterlesen»

Akquise mit Y wie Yoga

Ok, beim Buchstaben „Y“ darf auch mal gepfuscht werden im Akquisealphabet, der vermutlich längsten Blogparade des Jahres ;-).

Yoga steht hier im Prinzip für jedwede Freizeitbeschäftigung, bei der man andere Leute trifft und Gelegenheit hat, miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn fast immer fragen Menschen einen beiläufig  ... weiterlesen»

Akquise im Urlaub

Über das U bei der längsten Blogparade des Jahres, dem Akquisealphabet, habe ich ein Weilchen gegrübelt. „Ungewöhnliches“ fiel mir ein, aber dazu habe ich beim Stichwort Bravado oder Herz, Hirn und Humor im Grunde schon alles gesagt. „Unsinn“ ging in eine ähnliche Richtung, passte also auch nicht.

Und dann dachte ich daran,  ... weiterlesen»

Akquise mit T wie Transparenz

Als ich über meinen Beitrag zum Akquisealphabet für diese Woche nachdachte, kamen mir einige interessante Begriffe in den Sinn: Teilen zum Beispiel, oder auch Tempo und Tournee.

Aber es zog mich dann doch zur Transparenz – wahrscheinlich, weil sich darin auch einer meiner Werte ausdrückt. Und wie ich in meinen Workshops gerne sage:  ... weiterlesen»

Akquise mit S wie Systematik

Meine Woche startet seit einiger Zeit sehr systematisch: Jeden Montagmorgen habe ich mir anderthalb Stunden geblockt, um diverse Social Media Aktivitäten für die nächsten 7 Tage zu planen. Der Artikel für das Akquisealphabet ist dann meist bereits geschrieben und muss nur noch im Blog eingestellt werden.

Das ist aber nicht das  ... weiterlesen»

Akquise mit R wie Rechnung

Wegen des Feiertags gestern erscheint mein Artikel zum Akquisealphabet, der längsten Blogparade des Jahres, erst heute. Wir sind inzwischen bereits beim „R“ angekommen, und das heißt, wir machen uns so langsam auf zum Endspurt. Ein paar interessante Themen warten noch auf uns.

Beim „R“ hatte ich verschiedene Ideen, und  ... weiterlesen»

Akquise mit Q wie Querdenken

Das „Q“, der Buchstabe der Woche in der längsten Blogparade des Jahres, dem Akquisealphabet, bietet einige Herausforderungen. Was fällt dir außer „Querdenken“ noch ein? Ich dachte an Quiz, Inspirations-Quellen oder Quintessenz, aber dann hörte es auch schon wieder auf. Wer bietet mehr?

Ich habe mir also „Querdenken“  ... weiterlesen»

Akquise mit O wie Offenbleiben

In der 15. Woche meiner Blogparade, dem Akquisealphabet, stelle ich fest, dass die fortwährende Beschäftigung mit diesem bisher auch von mir wenig geliebten Thema geradezu therapeutische Wirkung zeigt: Tatsächlich fällt es mir inzwischen richtig leicht, aktiv zu akquirieren, und ich habe Routinen etabliert (auf die kommen wir dann beim  ... weiterlesen»

Akquise mit N wie Newsletter

Das „N“ ist in meinem Akquisealphabet, der wahrscheinlich längsten Blogparade des Jahres, wieder einer dieser Buchstaben, bei dem mir jede Menge Begriffe einfallen: Ich habe überlegt, ob ich etwas zum „Nasenfaktor“ schreiben sollte, aber zu dem Thema habe ich schon so viel publiziert (zum Beispiel hier und hier, schöne  ... weiterlesen»

Akquise mit M wie „Mut“

Bergfest bei der vermutlich längsten Blogparade des Jahres, dem Akquisealphabet!

Mit dem „M“ haben wir die 13. Woche erreicht, und was würde näher liegen als sich bei diesem Buchstaben dem Mut zu widmen.

Mut als Kreativitäts-Turbo

Mut ist aus meiner Sicht nicht, wie oft kolportiert, das Gegenteil von Angst, sondern  ... weiterlesen»

Akquise mit K wie Konsequenz

K ist doch wirklich mal ein Buchstabe, mit dem man was anfangen kann! Dazu fallen mir jede Menge akquisetauglicher Begriffe ein, zum Beispiel:

Konzept Kreativität Kunst & Kultur Kopfkino Kausalität …

Na, wer fühlt sich angesprochen und macht diese Woche mit beim Akquisealphabet, der längsten Blogparade des Jahres? Ein wenig  ... weiterlesen»

Akquise mit J wie Jeden Tag wieder

Jede Woche ein eigener Artikel zu meinem #Akquisealphabet – da habe ich mir ein anspruchsvolles Programm vorgenommen!

Diese Woche ist das „J“ dran, und da ist die Auswahl an möglichen Wörtern nicht ganz so hoch wie sonst … Ich hatte erst überlegt, etwas zum Thema „Jubel“ zu schreiben. Vielleicht fällt dir ja etwas dazu  ... weiterlesen»

Akquise mit I wie Inspiration

Mit dem Buchstaben „I“ geht es weiter im Akquisealphabet. Schaut doch mal vorbei, wie viele spannende Beiträge sich inzwischen bereits angesammelt haben. Ich bin gespannt, welche Impulse diese Woche von eurer Seite aus kommen.

Ich habe mich der Inspiration angenommen und freu mich diesmal ganz besonders auf  ... weiterlesen»

Umgang mit schwierigen Kunden

Der Düsseldorfer Solopreneur-Salon am 15. März

Nach dem ersten Solopreneur-Salon im Januar, bei dem wir uns hauptsächlich damit befassten, welche Themen uns als Unternehmer*innen grundsätzlich interessieren, hatten wir uns im Februar überlegt, wie ein unternehmerisches Selbstbild eigentlich aussehen könnte.

Kommenden Dienstag wird  ... weiterlesen»

Akquise mit G wie Geschichten

Es ist Montag – Zeit für den nächsten Buchstaben im Akquisealphabet! Diese Woche beschäftige ich mich mit dem „G“ wie Geschichten. Doch es wären auch andere Themen denkbar: Gratis-Angebote, Garantie, Guerilla-Marketing … Was fällt dir zum Thema G ein, wenn es um Akquise geht? Ich bin gespannt auf deinen Beitrag zur  ... weiterlesen»

Akquise mit F wie Folgeauftrag

Wir sind schon beim „F“ angelangt in der längsten Blogparade des Jahres, dem Akquisealphabet.

Welche Akquisebegriffe fallen dir zu „F“ ein? Ich denke an Filme, Fotos, Fernsehen, Fragen oder auch Fanclubs. Mach mit und schreib einen Artikel zu diesem oder anderen Themen und verlinke auf die Startseite der Blogparade.

Wie  ... weiterlesen»

Die perfekte Unternehmerin beim Düsseldorfer Solopreneur-Salon

Nein, sie war nicht leibhaftig da. Oder doch? Sechs Frauen saßen diesmal um den Tisch im Düsseldorfer Gewächshaus und setzten sich damit auseinander, was eigentlich alles dazu gehört zur „perfekten“ Unternehmerin. Welche Eigenschaften und Fähigkeiten braucht so jemand?

Das Ergebnis unserer Überlegungen sah dann so  ... weiterlesen»

Akquise mit E wie Einladungen

In Woche 5 der längsten Blogparade des Jahres fahre ich heute beim Akquisealphabet fort mit dem „E“.

Manchmal kann Akquise ja ganz einfach und sogar äußerst angenehm sein. Glaubst du nicht? Doch, doch :-).

Ich habe irgendwann überlegt, was ich wirklich gern mache, und da kam ich auf die Idee, dass ich es liebe, essen zu  ... weiterlesen»

Akquise mit D wie Dienen

Wir sind in der 4. Woche des Akquisealphabets, und es ist bereits eine ganz schöne Sammlung von interessanten Blogbeiträgen zusammengekommen. Schaut mal rüber zum Ursprungsposting zur wahrscheinlich längsten Blogparade des Jahres. Dort habe ich alle bisher erschienenen Beiträge nach Erscheinungsdatum sortiert und werde die Liste ab sofort  ... weiterlesen»

Akquise mit C wie Coworking

Dies ist mein dritter Beitrag zur längsten Blogparade des Jahres, dem Akquise-Alphabet – und gleichzeitig der Aufruf, diese Woche mit Artikeln zu Akquisethemen, die mit „C“ beginnen, daran teilzunehmen!

Moment mal – beim Coworking geht es doch nicht um Akquise!

Das ist natürlich richtig. Einerseits. Denn im  ... weiterlesen»

Akquise mit B wie Bravado

So, wem letzte Woche bei meiner Blogparade „Das Akquise-Alphabet“ nichts zum Buchstaben „A“ eingefallen ist, hat diese Woche eine neue Chance: das „B“ ist dran. Und das heißt: Alle Akquisethemen, die ihr mit einem „B“ in Beziehung bringen könnt, werden bis einschließlich Sonntag veröffentlicht und auf die Seite der  ... weiterlesen»

Webperlen der Kalenderwoche 3

Hier kommt wieder mein Sammelsurium der Woche: alles lesenswert und interessant, wie ich finde.

Die unsäglichen Aussagen des Kölner Imams ganz köstlich und pointiert vom Postillon ad absurdum geführt.

Wie man ein Buchprojekt Erfolg versprechend an den Start bringt, verrät Daniela Pucher.

Raul Krauthausen zählt in  ... weiterlesen»

Webperlen der Kalenderwoche 46

Tagtäglich stoße ich auf interessante, informative, kuriose, inspirierende oder auch schlicht unterhaltsame Seiten in diesem unendlichen Internet. Ab sofort teile ich meine Webperlen der Woche immer samstags mit euch. Viel Vergnügen!

https://k-acht.com/10-gruende-warum-ihr-geschaeft-nicht-besser-laeuft/ Eine sehr schöne  ... weiterlesen»

So plane ich mein Jahr 2016

November. Allmählich geht es auf das Jahresende zu, und ich mache mir Gedanken darüber, was für mich nächstes Jahr ansteht und was ich alles erreichen möchte. Wie immer ist das eine ganze Menge, und weil ich dazu neige, mir zu viel vorzunehmen, so dass ich keinen Platz mehr habe für unvermutete Gelegenheiten und Impulse, fange ich dieses  ... weiterlesen»

Was die richtigen Freunde für Unternehmerinnen und Unternehmer ausmacht

In den letzten Tagen habe ich mich selbst dabei ertappt, dass ich in Gesprächen mit neuen Kontakten ganz stolz davon erzählt habe, dass ich in meinem Freundeskreis interessante und coole Menschen „sammle“. Eine Frau fragte mich, was das denn konkret bedeute – eine berechtigte Frage, die mich ins Nachdenken brachte. Und während ich  ... weiterlesen»

Warum teilen und schenken zu meinem Geschäftsmodell gehört

Moment mal: Geht es im Business nicht um Gewinn? Also immer auch ums Gewinnen? Um Wettbewerb und Konkurrenz?

Klar, kann man so machen. Zu Beginn meiner Selbstständigkeit hatte ich auch zunächst die Vorstellung im Kopf, dass ich mein Wissen für mich behalten muss und es nur denjenigen zur Verfügung stelle, die dafür bezahlen. Womöglich  ... weiterlesen»

Letzter Platz im Jahrestraining zur Entwicklung deiner unternehmerischen Persönlichkeit!

[…] Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. […] – Hermann Hesse

Bist du bereit aufzubrechen und deine Flügel auszubreiten? Da eine Teilnehmerin meines 12-Monats-Mosaiks leider ausgestiegen ist, kann ich kurzfristig und mit dem Einverständnis der Gruppe einen freien Platz  ... weiterlesen»

Neue Gelassenheit

Gestern passierte mir der absolute Super-GAU, wenn man als digitale Nomadin unterwegs ist: Mein Laptop-Bildschirm flimmerte nur noch und blieb überwiegend schwarz, als ich das Teil aufklappte. Eine gerade zu Besuch weilende Freundin, die technisch sehr versiert ist, diagnostizierte einen Grafikkarten-Fehler, und damit hat man dann bei einem  ... weiterlesen»

Können Freunde Kunden sein?

Bei Geld hört die Freundschaft auf, wird häufig kolportiert. Und natürlich ist in einer Kundenbeziehung Geld ein Thema. Schließlich verdienen wir als Dienstleister oder Produktanbieter normalerweise Geld mit unserem Angebot. Aber wie gehen wir damit um, wenn Freunde mit uns Geschäfte machen wollen?

Klare  ... weiterlesen»

Rezension: Neuroleadership

Rezension: Neuroleadership

Schon seit Jahren beschäftige ich mich mit den Erkenntnissen der Neurowissenschaften, weil ich es ungeheuer spannend finde zu erfahren, wie unser Gehirn funktioniert und vor allem, welche Konsequenzen das hat für unsere Art, die Welt wahrzunehmen und zu bewerten. Denn das wirkt sich ganz unmittelbar darauf aus, wie wir kommunizieren, lernen  ... weiterlesen»

In der Nische spezialisieren oder Vielseitigkeit leben?

Da die meisten meiner Kunden kreative Allrounder mit vielen unterschiedlichen Interessen sind, hat das Thema Positionierung für sie häufig einen unangenehmen Beigeschmack. Denn das ständig wiederholte Credo unserer Branche lautet: Such dir eine Nische! Zeig dich als Experte!

Was aber, wenn man diese Forderung als einengend empfindet?  ... weiterlesen»

Immer gleich, immer wieder neu: Positionierung

Inzwischen beschäftige ich mich schon sehr lange mit der Frage, wie man als Selbstständiger, als Freiberuflerin und Solo-Unternehmerin seine Leistungen zu den richtigen Kunden bringen kann.

Vielleicht hast du dich schon mal gefragt, wie so ein Positionierungscoaching eigentlich abläuft. Erstaunlicherweise haben sich in all den Jahren  ... weiterlesen»

Positionierung: Was mich ganz persönlich daran fasziniert

Heute möchte ich mal erzählen, wieso ich Positionierung so unendlich spannend finde und mir nicht vorstellen kann, dass mich das Thema mit all seinen Facetten irgendwann mal langweilen wird.

Immer wieder stelle ich meinen Kund*inn*en die Frage: Was sollen Menschen über dich sagen, wenn sie deinen Namen hören? Womit sollen sie dich in  ... weiterlesen»