Personal Branding – deine Potenzial-Marke

Seine Potenziale kennen und wirkungsvoll inszenieren

Sein Image aktiv zu gestalten, ist heute einfacher denn je: Die zahlreichen sozialen Netzwerke bieten vielfältige Möglichkeiten, sich ins rechte Licht zu rücken. Dass sich das positiv auf die Karriere auswirken kann, ist mittlerweile bekannt, und immer mehr Selbstständige und Führungskräfte legen so den Grundstein für weitere Karriereschritte.

Dass allerdings mehr dazugehört als eine bloße Auflistung der eigenen Kompetenzen und Erfolge, ist noch nicht Allgemeingut. Eine echte Personenmarke zu werden, bedeutet, sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen, um entscheiden zu können, welche Aspekte der eigenen Persönlichkeit zu einem authentischen Bild nach außen beitragen. So verstanden ist Personal Branding aktive und kreative "Entwicklungsarbeit": Sie hilft, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden, sie zu optimieren und sie in einer angemessenen Form an die richtige (Fach-)Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Führungskräfte und Selbstständige, die verstanden haben, was eine gut gepflegte Online-Präsenz heute für sie tun kann, investieren Zeit und Energie in ihre Selbstpräsentation in sozialen Netzwerken – egal ob bei LinkedIn, Xing oder auch Facebook. Sie initiieren und moderieren Diskussionen in ihrer Fachöffentlichkeit, verfolgen Trends und setzen selbst ihre "Duftmarken". Das heißt, sie machen gezielt und bewusst auf sich aufmerksam und steuern auf diese Weise, wie sie von außen wahrgenommen werden.

​Personal Branding erfordert Mut

Wer sich dafür entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, dass mehr Sichtbarkeit auch bedeutet, sich angreifbarer zu machen. Gleichzeitig steuert man aber selbst, welches Image man erzeugt, und je authentischer man dabei bleibt, umso weniger Angriffsfläche bietet man letztlich. Eine gut entwickelte Personenmarke ist aktives Reputation Management. Deshalb ist Personal Branding übrigens auch für eher introvertierte und zurückhaltende Menschen eine sehr gute Investition.

Das setzt voraus, eine klare Vorstellung davon zu haben, wer mit welchen Botschaften erreicht werden soll, um sich einen Namen zu machen. Und man sollte auch die Möglichkeiten kennen, über welche Kanäle man seine Botschaft am besten streut: Neben der Präsenz auf Online-Plattformen kann beispielsweise auch die Veröffentlichung von Fachartikeln in relevanten Medien ein adäquates Mittel sein, sich als Personenmarke bemerkbar zu machen. Top-Leute verfassen ihr eigenes Buch und nutzen alle Möglichkeiten, dafür PR zu betreiben.

Inhalte eines Einzelcoachings

  • Wer bist du – und wer willst du sein?
  • Wenn du eine Marke wärst – was wäre dann dein Markenzeichen?
  • Wie viel Persönlichkeit verträgt dein Umfeld?
  • Was macht deine Persönlichkeit im Kern aus? Was sind also deine besonderen Eigenschaften und Stärken, worauf fußt dein tägliches Handeln?
  • Welche Erfahrungen waren für dich besonders wertvoll? Welche Geschichten lassen sich daraus extrahieren?
  • Wer ist deine Zielgruppe? Im Unternehmen oder als Kunden? Wen willst du ansprechen?
  • Wie verbindest du deine persönlichen Ziele mit denen deines Unternehmens?
  • Was macht dich glaubwürdig, und welche Argumente sind besonders überzeugend?
  • Wie zeigt sich deine Persönlichkeit im Außen, in deinem Corporate Design und deinem ganz persönlichen Stil?
  • Welche Ziele hast du, und bist du bereit, dafür Geld, Zeit und Energie zu investieren?

Wir beschäftigen uns in einem Einzelcoaching-Workshop innerhalb von 2 Intensivtagen in wunderschöner Umgebung mit allen Fragen rund um dein Potenzial und wie sich das in deinem Personal Branding abbildet.

Deine Investition:

€ 2.990 inkl. Unterkunft und Verpflegung an 2 Tagen zzgl. MwSt.

Interesse? Schreib mir eine Mail oder rufe mich direkt an: 0211 152 00 82.

WANTED: Unternehmerische Persönlichkeiten! Bring dein Business nach vorn.