Erledigt!

Das etwas andere Geschäftsmodell

Ich liebe ja meine To-Do-Listen, besonders das Gefühl, einen Haken hinter eine abgeschlossene Aufgabe zu setzen. Dieses Abhaken gibt mir ein tiefes Gefühl von „Erledigt!“- und das ist sehr befriedigend.

Allerdings gibt es Aufgaben, die ich selbst nicht ausführen kann oder will: eine neue Gardinenstange befestigen, zum Beispiel. Oder ein Video produzieren. Klar, dafür gibt es Dienstleister. Aber in den meisten Fällen muss man erst mal überall herumfragen, ob jemand einen kennt, der … Die Recherche ist also relativ zeitaufwändig. Vor kurzem habe ich nun eine Agentur entdeckt, die „Erledigungen“ anbietet. Und das Konzept ist einfach verführerisch:

Wenn Sie etwas zu erledigen haben, haben wir jemanden, der es für Sie zuverlässig erledigt. Und das zum Honorar Ihrer Wahl, dem Wohlfühlpreis.

Meine Gardinenstange wurde ruckzuck und bombensicher neu befestigt. Und die Telefonate mit Herbert Haberl, Gründer und treibende Kraft hinter Erledigt! – Die Agentur für Erledigungen, fand ich so interessant, dass ich euch die Agentur einmal näher vorstellen will.

logo_253x153px

Geschäfte werden mit Menschen gemacht

Das Grundprinzip hinter der Idee ist der persönliche Kontakt. Haberl kennt alle seine „Erlediger“ persönlich, teilweise bereits seit vielen Jahren. Denn als alter Vertriebshase ist er in den letzten 25 Jahren viel herumgekommen.

Und weil er sich für Menschen interessiert und Standesdünkel ihm fremd ist, gehören Handwerker ebenso zu seinem riesigen Netzwerk wie Vorstandschefs.

Das ist auch gut so, denn die Agentur hat sich viel vorgenommen und möchte eine zentrale Anlaufstelle für all diejenigen werden, die schnell und zuverlässig etwas erledigt haben wollen:

  • Ob Betriebsberatung oder Vertriebsberatung
  • ob Mitarbeiter finden oder Menschenkunde
  • ob Assistenzdienste oder Handwerksdienste
  • ob schnell mal oder immer wieder
  • ob vor Ort oder als virtuelles Sekretariat
  • ob einfache oder komplexe Dienstleistungen, einer unserer „Erlediger“ ist ein Fachmann für Ihre Erledigung und da, wo Sie ihn brauchen.

Geschäftsmann Herbert Haberl

Wohlfühlpreise als Prinzip

Jeder „Beauftrager“, egal ob Privatperson oder Unternehmen, kann selbst entscheiden, wie viel ihm die gewünschte Dienstleistung Wert ist. Das bedeutet, dass jeder „Beauftrager“, egal ob Privatperson oder Unternehmen, selbst entscheiden kann, wie viel ihm die gewünschte Dienstleistung Wert ist. Die Agentur bietet nämlich Staffelpreise an. Sobald die Anfrage eingegangen ist, macht Haberl sich an die Arbeit und sucht nach einem passenden „Erlediger“, der bereit ist, für das jeweilige Honorar die geforderte Leistung zu erbringen. Wobei alle Erlediger von vornherein darauf verpflichtet werden, auch bei einem geringen Honorar dieselbe Qualität zu bringen wie zum üblichen Stunden- oder Tagessatz.

Weil die gesamte Abwicklung über die Agentur läuft, macht sich das auch für Anbieter bezahlt, die normalerweise keine weniger gut bezahlten Aufträge mehr annehmen würden, schon aus Reputationsgründen. Aber durch die Mitarbeit bei Erledigt! können auch Leerlaufzeiten gefüllt werden – und das mit einem guten sozialen Gewissen.

Und nein, die Wohlfühlpreise werden nicht ausgenutzt, sagt Haberl. Er hat die Erfahrung gemacht, dass die Menschen meist sehr gut einschätzen können, was eine Leistung wirklich wert ist – und dann auch gerne dafür bezahlen. Mahnungen musste er bisher jedenfalls noch nie aussprechen, alle Kunden haben ihre Rechnungen pünktlich bezahlt. Die Auftragsvolumina bewegen sich zwischen 33,33 Euro, dem niedrigsten Stundensatz, bis hin zu 50.000 Euro. Das Konzept kommt an.

Geld ist kein Selbstzweck

… sondern Mittel zum Zweck. Sagt Haberl, und meint damit, dass er seine Geschäfte auf der Grundlage von Mitgefühl und Mitmenschlichkeit machen will. Dazu gehört auch, dass er seine Bilanz nach den Kriterien der Triple-bottom-line-Buchhaltung führt: oben wie üblich der Umsatz, unten aber werden statt lediglich des Gewinns noch zwei andere Größen ausgewiesen: „Menschen“ und „Planet“. Auf englisch profit – people – planet. Diesen Gedanken und Werten fühlen sich alle Erlediger verpflichtet – und die meisten Kunden der Agentur wohl auch.

Seit kurzem bin ich übrigens auch Erledigerin und freue mich sehr darüber, in diesen illustren Kreis aufgenommen worden zu sein. Es macht einfach Freude, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die sich den gleichen Werten verpflichtet fühlen und den Netzwerkgedanken wirklich leben.

4 Kommentare

  1. Biggi

    Tolle Sache. Das guck ich mir näher an. Vorher aber interessiert mich: was ist ein angemessener Preis für das Anbringen einer Gardinenstange?

  2. Heide

    Mein Wohlfühlpreis lag beim niedrigsten Stundensatz. Für einen Profi war da auch nicht viel zu tun, ging sehr flott. Ich hätte dafür deutlich länger gebraucht.

  3. stef

    Ich bin ja selbst ein Freund von „machen lassen“, wenn man es selbst nicht so gut oder effizient erledigen kann. Das muss nicht mal zwangsläufig beruflich sein, sondern geht im Privaten genau so.
    Danke, Heide, für diesen Tipp. Das geht so in die Richtung „such dir deinen eigenen Assistenten“, halt nur für einen einzelnen Einsatz und – ganz wichtig – für anfassbare Dinge (so wie deine Gardinenstange).

  4. Barbara Steldinger

    Hallo Heide,

    sehr spannend, ich werd da mal reinschauen.Alleine die Zeit, die man sparen könnte, wenn man einen passenden Spezialisten finden lassen kann, super 🙂
    alles Liebe
    Barbara

Trackbacks/Pingbacks

  1. Was war los in Kw 2? - [...] Erledigungen zum Wohlfühlpreis berichtet Heide [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.