Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet

Wie der „Igel-Faktor“ dabei hilft

Erst kürzlich habe ich ein Buch ungelesen verschenkt, das sich in erster Linie der Frage widmet, wie man seine Seite in den Suchmaschinen besser platziert bekommt: Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing von Mario Fischer.

Zwar stand in allen Besprechungen, dass auch Menschen wie ich, die nur über rudimentäres Programmier-Know-how verfügen, mit diesem Werk gut bedient wären – drum hatte ich es ursprünglich ja auch erstanden. Aber die Lust, sich diesem doch eher sperrigen Thema zu nähern, blieb gering. Ich liebe meine Homepage und mein Blog, und natürlich möchte ich auch gerne damit Erfolg haben. Aber ich bin eben keine Suchmaschinenoptimiererin, und ich merke immer mehr, dass ich es vorziehe, meine Zeit auf meine Kernkompetenzen zu verwenden statt mich stundenlang mit Dingen herumzuplagen, die andere letztlich besser erledigen können.

Insofern war ich ehrlich gesagt ein bisschen skeptisch vor der Lektüre von Der Igel Faktor: Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet von Thomas Kilian. Schließlich geht es auch in diesem Buch um Webdesign, Suchmaschinen-Optimierung und Web 2.0.

Das Rennen um Neukunden gewinnen

igel-faktor_buchcover-front-small_121-150x150

Aaaber: Im Unterschied zum erstgenannten Buch ist das Ganze locker und unterhaltsam aufbereitet und in leicht verdauliche Häppchen unterteilt, die sich prima auch während einer Zugfahrt lesen und verarbeiten lassen. Die Fabel vom Hasen und Igel, bei es dem Igel und seiner Frau gelingt, den dämlichen und überheblichen Hasen zu überlisten, ist ein netter Aufhänger für die Gliederung des Buchs: Zunächst geht es in der „Aufwärmphase“ um die strategische Planung und die eigene Positionierung. Ja, da ging mir natürlich das Herz auf, denn Thomas spricht mir da aus der Seele: „Nutzenformulierung statt Bullenschau“ heißt eines der Unterkapitel – genau!

Im „Hürdenlauf“ geht es dann darum, die Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen. Besonders interessant fand ich dabei den Hinweis auf die Branchenverzeichnisse, die ich bisher eigentlich eher links liegen gelassen hatte. Aber da werde ich mich wohl mal drum kümmern!

Der „Zwischenspurt“ widmet sich dann der ungeliebten Suchmaschinen-Optimierung. Da war ich dann plötzlich sehr angenehm überrascht, weil ich nämlich feststellen durfte, dass ich ziemlich viel schon ziemlich richtig mache 😉 . Aber auch hier fand ich noch ein paar interessante Anregungen, so zum Beispiel den Hinweis auf die Google-Sitemap. Schon spannend, an welchen Schräubchen man noch drehen kann.

In der „Extrarunde“ werden Content Management Systeme besprochen, u.a. WordPress, das ja mein System der Wahl ist – nach einem Typo3-Ausreißer, der sich zumindest für meine Ansprüche nicht gelohnt hat.

Im Kapitel „Ausdauerlauf“ geht es dann ans Eingemachte, an die Neukunden-Gewinnung im Web 2.0. Thomas ist wie ich ein Fan von Blogs und kann das auch gut begründen: Sie ermöglichen den Dialog mit Kunden, schmeicheln den Suchmaschinen und ermöglichen eine Vernetzung in ungeahntem Ausmaß. Auch die Vorteile von Podcasts und Videocasts werden erläutert – da bin ich doch noch mal ins Nachdenken gekommen, ob ich mich mit diesen Themen nicht doch noch etwas intensiver auseinander setzen sollte …

Lockeres Auslaufen“ ist den Themen Social Media und Reputationsmanagement gewidmet. Da fühlte ich mich dann wieder ganz zuhause und konnte jedes Wort unterschreiben, ob es um das Networking mit Xing oder die Platzierung von Fachartikeln ging.

Und im „Schlussspurt“ behandelt Thomas dann noch die Frage, wie sich aus Besuchern Kunden machen lassen. Das war für meinen Geschmack das einzige Kapitel, aus dem ich keinen echten Mehrwert ziehen konnte – aber das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich die Empfehlungen dort schon längst umsetze 😉 .

Insgesamt ist der Igel Faktor ein klasse Buch für Leute, die noch ein paar Berührungsängste vor dem ganzen Thema Internet haben. Denn wer nach der Lektüre dieses Buches nicht davon überzeugt ist, dass es noch viel mehr Chancen für die Neukundengewinnung gibt, der ist wirklich selbst schuld. Thomas liefert nicht nur Argumente, sondern auch zahlreiche Beispiele und Anwendungsmöglichkeiten, um im Internet auf sein Angebot aufmerksam zu machen. Und das ist gerade für die Akquisemuffel unter uns wirklich wertvolles Know-how.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Vielen Dank für die Rezensionen des Igel-Faktors! » Der Igel-Faktor - Buch von Thomas Kilian über erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet - [...] Heide Liebmann verfasst eine umfangreiche Rezension mit Nasenfaktor [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Jetzt neu: Gratis-E-Mail-Kurs Mein unternehmerisches Selbstbild! Gleich anmelden!